Op jück un zu huss

- Reiseblog -


Herzlich Willkommen auf Op jück un zu Huss.

Ich freue mich sehr, dass du meinen Reiseblog gefunden hast! Ich bin Maike und schon immer im Rheinland zu Hause. Im niederrheinischen Platt bedeutet "Op jück un zu huss" so viel wie "unterwegs und zu Hause". Und genau darum geht es auch auf meinem Blog: Im Fokus steht zwar das Reisen, ich werde aber gelegentlich auch über mein Leben im Rheinland schreiben. Als Reiseblogger möchte ich dich an den vielen Reisen teilhaben lassen, die ich erlebt habe und hoffentlich noch erleben werde - egal ob Wochenendtrip in Europa oder Fernreise. Ich informiere über die besten Routen für Rundreisen, die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und gebe Insidertipps. Dabei möchte ich euch keine reine Auflistung von To-Dos und Must-sees geben, sondern euch zeigen wie ihr bei der meist begrenzten Urlaubszeit möglichst viel erlebt und wie ihr jeden Urlaubstag perfekt gestalten könnt. Meine absolute Lieblingsstadt ist London. Aber auch andere Städte wie Barcelona und Havanna konnten mein Herz erobern und es werden immer mehr. Ich hoffe jedenfalls, dass du hier ein paar hilfreiche Informationen, Tipps oder schöne Inspirationen für deine nächste Reise findest.


Chichén Itzá - auf den Spuren der Maya

Kukulcán Pyramide, Chichén Itzá

Von Valladolid aus fahren wir gegen 8 Uhr morgens nach Chichén Itzá. Wir haben unsere Tickets wieder in der ADO Station gekauft (20 Peso pro Person). Nach einer 45-minütigen Fahrt kommen wir direkt am Haupteingang der weltberühmten Maya Ruinen an. Dort haben wir auch die Möglichkeit unsere Backpacks abzugeben (ein Gepäckstück 100 Peso). Nachdem wir die schweren Rucksäcke los sind, kaufen wir die Tickets. Man braucht gleich 2 Stück pro Person, die man bei Kreditkartenzahlung auch getrennt kaufen und zahlen muss. (Eintritt 70 Peso, Steuern 172 Peso). Es ist erst kurz nach 9 und noch nicht viel los. Daher müssen wir weder am Tickethäuschen noch am Eingang Schlange stehen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Valladolid - Bezaubernde Kleinstadt im Kolonialstil

Bei einer Yucatan Rundreise sollte man unbedingt einen Stopp in Valladolid einlegen. Die Kleinstadt ist nicht nur ein perfekter Ausgangspunkt um die weltberühmten Mayaruinen Chichén Itzá zu besichtigen. Die kleinen Straßen mit bunten Kolonialbauten, der schöne Stadtpark oder das alte Kloster Convento de San Bernardino sind allemal einen Besuch wert. Mitten in der Stadt findet man ein Cenote und alles ist fußläufig in wenigen Minuten zu erreichen.

mehr lesen 0 Kommentare

Die Maya Ruinen von Tulum

Die Maya Ruinen von Tulum, sind die einzigen, die direkt am Meer liegen und zwar an der wunderschönen Karibikküste. Daher war schnell klar, dass unser erstes Ziel in Yucatán genau dieses kleine Städtchen werden sollte. In diesem Bericht erzähle ich dir wie es dort war, wo man in Downtown Tulum die wahrscheinlich besten Burritos bekommt und warum wir von Tulum und Yucatán nach unserem Kuba Aufenthalt erstmal gar nicht so begeistert waren. 

mehr lesen 0 Kommentare

Ein Ausflug ins Viñales Tal - eine der größten Naturschönheiten Kuba´s

Mural de la Prehistoria, Viñales

Am Mittwoch geht es für uns raus aus Havanna. Wir wollen eine Tagestour ins Viñales Tal machen. Eigentlich war diese schon für den Vortag geplant, aber wir werden einfach nicht von den Veranstalter, der über Getyourguide.com gebuchten Tour abgeholt. Die Besitzerin unserer Casa ist sehr bemüht und versucht mehrere Male bei den beiden angegebenen Telefonnummern anzurufen - vergeblich! Also buchen wir kurzer Hand im Hotel Inglaterra die gleiche Tour für eben den Mittwoch. 

mehr lesen 0 Kommentare

Revolution, Rum, Salsa und Oldtimer - 5 Tage in Kubas Hauptstadt Havanna (Teil 2)

Im ersten Teil meines Berichtes habe ich ja schon versucht das kubanische Lebensgefühl bzw. den Eindruck den wir von Havanna und den Kubanern hatten zu beschreiben. Jetzt folgt ein Reisebericht für 5 Tage Havanna mit Tipps wie man jeden Tag optimal gestalten kann, um möglichst viel zu erleben. 

mehr lesen 0 Kommentare

Revolution, Rum, Salsa und Oldtimer - 5 Tage in Kubas Hauptstadt Havanna (Teil 1)

Schon am ersten Tag wird klar, die nach dem Urlaub sicherlich kommende Frage "Na, wie war´s denn in Havanna?" ist schwer zu beantworten. Man muss die größte Stadt der Karibik einfach selbst erlebt haben. Trotzdem versuche ich  mal ein paar Eindrücke zusammenzufassen: Havanna ist eine Stadt der Gegensätze. Durch die engen Gassen fahren aufpolierte Oldtimer vorbei an hohen Wohnhäusern mit bunten Fassaden, großen Holztüren und kleinen Balkonen mit verzierten Geländern. Auch die prachtvollen Kolonialbauten an den bekannten Plätzen der Altstadt sind wunderschön. Sie wurden aufwändig restauriert und locken so Unmengen von Touristen an.

mehr lesen 0 Kommentare

Warum du bei einer Londonreise unbedingt in Shoreditch wohnen solltest

Was ich an London so liebe? Die Stadt ist so vielseitig wie kaum eine andere. Und nirgends wird diese Vielseitigkeit so schichtbar wie in Shoreditch, was diesen Teil der Stadt auch zu meinem absoluten Lieblingsort macht. Denn während in den Wolkenkratzern an der Liverpool Street Geschäftsleute ackern, schlendern Künstler über die wenige Meter entfernte Bricke Lane auf der Suche nach neuer Inspiration. Wer diese schon gefunden hat, sprüht ein neues Graffiti in die ohnehin schon kunstvoll verzierten Gassen. Zum Mittagessen treffen sich dann alle rund um die viktorianische Markthalle des Old Spitalfield Markets, um das vielfältige Essensangebot zu genießen und das erste Pint zu trinken. Auch abends ist hier in den Restaurants, Bars, Pubs und Clubs immer was los. Und weil Shoreditch so sehens- und erlebenswert ist auch ohne eine der Sehenswürdigkeiten zu beherbergen, die man sofort mit London verbindet, möchte ich euch meinen liebsten Stadtteil etwas genauer vorstellen. 

mehr lesen 0 Kommentare

15 Must Do´s in Buenos Aires

Wer an Argentinien denkt, der denkt bestimmt als erstes an Fußball, Steak und Tango. Darum sollte man das La Boca Viertel, wo Maradonna seine größten Erfolge feierte, ein echtes argentinisches Steak und eine Milonga (Tangotanzveranstaltung) auf keinen Fall verpassen. In meinen 15 Must Do´s zeige ich dir, was du sonst noch in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires erleben kannst. 

mehr lesen 0 Kommentare

5 kostenlose Aussichtspunkte in London

Aussicht vom Londoner Skygarden, Fenchurch Street 20

Wer die Skyline von London genießen möchte, muss nicht automatisch teure Tickets für das London Eye oder The Shard kaufen. Auch von diesen 5 Aussichtspunkten hat man einen fantastischen Blick über die Stadt und das vollkommen kostenlos.

mehr lesen 0 Kommentare

Lissabons Highlights in 5 Tagen

Wer bereit ist für den Flug ein bisschen mehr auszugeben, kann es sich in dieser fast schockierend günstigen Stadt zwischen alten Gemäuern, in hippen Bars, beim besten Italiener oder am Strand gut gehen lassen. Ja, wenn man Londoner Preise gewohnt ist, verblüfft ein großer Apfel Cider in einer DER Bars im Stadtzentrum für 4€ schon sehr.

mehr lesen 0 Kommentare

Best of london - 10 Lieblingsorte abseits des Big Bens & Buckingham Palace

Wer das erste Mal in London ist, wird sich bestimmt erst einmal die bekannten Sehenswürdigkeiten wie den Buckingham Palace oder Big Ben anschauen. Das ist auch gut so. Sobald man diese hinter sich gelassen hat, gibt es in London aber noch so viel mehr zu erleben. In diesem Artikel verrate ich dir meine 10 persönlichen Lieblingsorte.

mehr lesen 0 Kommentare

London für Einsteiger - die Klassiker der britischen Metropole in 3 Tagen

London ist so unglaublich groß und weitläufig, dass man gar nicht weiß wo man in dieser Metropole starten soll. Besonders beim allerersten Besuch wird man von den vielen Sehenswürdigkeiten, kostenlosen Museen und Parks regelrecht erschlagen. Daher habe ich mich entschieden bevor ich meine persönlichen Lieblingsspots mit euch teile, erst einmal die Sachen aufzuschreiben, die zwar super touristisch sind, aber man bei einem Aufenthalt in London zumindest einmal gesehen haben muss.

mehr lesen 0 Kommentare

Auf den Spuren von Harry Potter (Warner Bros. Studio Tour London)

Es ist jetzt fast 6 Jahre her, dass der letzte Harry Potter Film „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2“ in die Kinos kam. Seitdem ist bei vielen Harry Fans die Sehnsucht groß. Wer sich Harry, Ron und Hermine wieder ein Stückchen näher fühlen will, begibt sich am besten ins Vereinigte Königreich, um auf den Spuren der drei Freunde zu wandeln. 

mehr lesen 0 Kommentare

Das perfekte Wochenende in Stockholm

Wenn man in ein fremdes Land reist, sollte man zumindest drei Worte in der Landessprache kennen. Von daher gibt es jetzt einen Schwedisch Kurs für Arme. Nein eigentlich für Reiche, denn Stockholm ist ziemlich teuer: Hallo = Hej; Tschüss = Hejda; Danke = Tack; So jetzt sind wir bereit für das Venedig des Nordens. 

mehr lesen 0 Kommentare

Eine Woche in Barcelona

Als ich das allererste Mal meinen Job wechselte ergriff ich direkt die Gelegenheit mir eine kurze Auszeit zu gönnen und einen Monat Freiheit zu genießen. Für meinen neuen Job musste ich allerdings noch mein eingerostetes Spanisch aufpolieren und so wollte ich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Ich verbrachte also einen ganzen Monat in der spanischen Sprachschule Camino Barcelona. Dadurch und dank diverser Kurztrips kenne ich die Stadt mittlerweile ziemlich gut und habe für dich den perfekten Reiseplan für 7 Tage Barcelona zusammengestellt.

mehr lesen 0 Kommentare

Quer Durch Thailand in nur 2 Wochen - die optimale Reiseroute

Eine selbst organisierte Rundreise - egal mit welchem Ziel - erfordert eine ganze Menge Recherche-Arbeit. So habe ich vor unserer Thailand Reise unendlich viele Webseiten und Blogs durchstöbert bevor ich die für uns perfekte Route für das Land des Lächelns gefunden hatte. 

mehr lesen 0 Kommentare