Das perfekte Wochenende in Stockholm

English version will follow soon!

Wenn man in ein fremdes Land reist, sollte man zumindest drei Worte in der Landessprache kennen. Von daher gibt es jetzt einen Schwedisch Kurs für Arme. Nein eigentlich für Reiche, denn Stockholm ist ziemlich teuer: Hallo = Hej; Tschüss = Hejda; Danke = Tack; So jetzt sind wir bereit für das Venedig des Nordens. 

Anreise nach Stockholm

Freitags abends geht es mit dem letzen Flieger des Tages von Düsseldorf nach Stockholm. Vom Flughafen Arlanda gelangt man in 20 Minuten mit dem Arlanda Express in die City oder in 40 Minuten mit dem Bus. Wir entscheiden uns für die langsamere aber deutlich günstigere Alternative (Hin- und Rückfahrt: ca. 22,50€ pro Person) und kommen gegen Mitternacht an der Station T-Centralen an. Von hier sind es noch 3 U-Bahn Stationen und 10 Minuten Fußweg bis zu unserem Hotel Scandic Ariadne. Da uns Schweden aber mit Regen und Kälte begrüßt, wollen wir mit dem Taxi zum Hotel. Daher suchen wir erst einmal einen Geldautomaten. Endlich gefunden funktioniert dieser aber nicht. Genervt suchen wir weiter. Nachdem wir endlich an schwedische Kronen gekommen sind, steigen wir ins Taxi um festzustellen, dass man auch hier für gewöhnlich mit Karte bezahlt (Taxikkosten ca. 25€ für ca. 6 km). Gegen 00.30 Uhr fallen wir endlich ins Bett.

mehr lesen 0 Kommentare