Erfahrungsbericht Harry Potter Studio Tour London

Harry Potter Studio Tour Erfahrungen

Es ist jetzt fast 6 Jahre her, dass der letzte Harry Potter Film „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2“ in die Kinos kam. Seitdem ist bei vielen Harry Fans die Sehnsucht groß. Wer sich Harry, Ron und Hermine wieder ein Stückchen näher fühlen will, begibt sich am besten ins Vereinigte Königreich in die Harry Potter Filmstudios, um auf den Spuren der drei Freunde zu wandeln. Wie mir die Harry Potter Studio Tour in London gefallen hat, lest ihr hier in meinem Erfahrungsbericht.


Harry Potter Studio Tour Erfahrungen

Allgemeine Infos Harry Potter Studio Tour

Harry Potter Studio Tour Tickets

Die Tickets für die Studios können auf der offiziellen Webseite für 37 GBP gekauft werden. Man wählt neben dem Tag auch eine bestimmte Zeit aus. Wir waren etwas vor unserer Zeit dort und durften trotzdem schon rein. Bleiben kann man bis die Studios schließen.

Harry Potter Studio Tour Transfer / Anreise

Anreise: Um von der Londoner Innenstadt zu den Studios zu gelangen fahrt ihr am besten mit der Tube zur Haltestelle Euston. Von hier geht es weiter mit dem Zug bis Watford Junction (ca. 15 Minuten). Sobald man die Station verlässt, warten schon die großen Shuttle Busse im unverkennbaren HP Design, um euch zu den Studios zu bringen.

Fahrtkosten: Für den Zug von Euston nach Watford und zurück kann die Oyster Card verwendet werden. Ab 2018 kostet die einzelne Fahrt 9.80 GBP in der Peak Time (Montag - Freitag von 6.30 bis 9.30 Uhr und von 16 - 19 Uhr) und 6.70 GBP zu jeder anderen Zeit. Die Shuttle Busse von Watford Junction zu den Studios kosten 2.50 GBP (Hin- und Rückweg).

Fahrtzeit: Man sollte 45 Minuten vor der Zeit, die auf den Tickets steht, an der Haltestelle Watford Junction sein. Das heißt man sollte mindestens eine gute Stunde vorher an der Haltestelle Euston in den Zug steigen.

Harry Potter Studio Tour Ankunft

Die Shuttle Busse halten direkt vor dem Eingang. Wenn man eine Buchungsbestätigung per E-Mail zugesendet bekommen hat, muss man sich die richtigen Tickets vor dem Eingang an den Automaten oder Ticketschaltern abholen. Danach kann man rein. In der Eingangshalle hat man die Gelegenheit seine Jacke abzugeben. Allerdings ist ein Teil der Tour draußen, daher sollte man bei schlechtem Wetter seine Jacke besser behalten. Einen Audioguide gibt es für 5€.

Harry Potter Studio Tour benötigte Zeit

Wir waren knapp 3 Stunden in den Studios und ich würde sagen, dass wir eher von der schnellen Truppe sind, wenn es um Besichtigungen geht. Uns wurde gesagt, dass es auch schon Fans gab, die morgens als erste gekommen und abends als letzte gegangen sind.

 


Was erwartet dich bei der Harry Potter Studio Tour in London?

Harry Potter Studio Tour Erfahrungen

The Cupboard under the stairs

In der Eingangshalle sehen wir bereits den winzigen Ort, an dem Harry vor seinem verwöhnten und verfressenen Cousin Dudley Schutz suchte: den Schrank unter der Treppe. Bis kurz vor seinem lebensverändernden 11. Geburtstag verbrachte Harry hier den Großteil seiner Zeit, während die scheinbar perfekte Vorzeigefamilie Dursley das restliche spießige Reihenhaus in Beschlag nahm.

Harry Potter Studio Tour, der Schrank unter der Treppe

Hogwarts - Die große Halle

Die eigentliche Tour beginnt in einem großen Kinosaal. Wir sehen einen kurzen Zusammenschnitt der acht Filme, werden von unseren Lieblingsdarstellern begrüßt und bekommen einen ersten kleinen Einblick hinter die Kulissen. Als der Film endet fährt die Leinwand hoch und wir stehen vor dem Tor der großen Halle. Hier wo Harry das erste Mal Bekanntschaft mit seinem Erzfeind Draco Malfoy machte und Neville Longbottoms Tollpatschigkeit zum Vorschein kam. Als sich die riesige, schwere Flügeltür öffnet sehen auch wir, was die Erstklässler damals sahen, den großen Speise- und Festsaal von Hogwarts mit seinen langen massiven Holztischen.

Wir gehen bis vorne zum Lehrertisch, wo nicht nur Dumbledore, McGonagall, Hagrid, Snape und Co. auf uns warten, sondern auch der sprechende Hut. In welches Haus hätte er uns wohl gesteckt? Harrys Wunsch „nur nicht nach Slytherin“ zu kommen, wo all die großen Zauberer waren, die später auf die dunkle Seite wechselten, wurde jedenfalls erhört.  

Harry Potter Kulissen

Im nächsten Teil der Harry Potter Studio Tour sehen wir zahlreiche Kulissen wie zum Beispiel den Schlafsaal von Harry, Ron, Neville, Seamus und Dean, Dumbledores Büro, Snapes Klassenzimmer, den Fuchsbau, Hagrids Hütte oder den Gryffindor Gemeinschaftsraum. Wir erinnern uns daran wie hier Neville Longbottom von Hermine mit einem Zauberspruch belegt wurde, weil dieser nicht wollte, dass die drei erneut die Schulregeln brechen, um nachts den Stein der Weisen zu suchen; wie Harry hier viele "Kamin-Gespräche" mit seinem Paten Sirius führte oder Harry und Ginny sich vor den Augen der anderen Gryffindors das erste Mal küssten. 

Danach fliegen wir erst einmal auf einem Nimbus 2000 durch London und testen ob wir wie Harry ein Naturtalent im Fliegen sind. Vielleicht reicht es ja sogar für einen Platz in der Quidditch Mannschaft. 

Hogwarts Express

Weiter gehts´s zum Hogwarts Express. Der große Eisenbahnzug mit der scharlachroten Lokomotive steht noch auf seinem Gleis und wartet darauf uns nach Hogwarts zu bringen. Hier wo Harry zum ersten Mal zu seinem neuen Zuhause aufbrach und er in der allerletzten Szene der Saga seinen jüngsten Sohn Albus Severus verabschiedet, steigen auch wir in den Zug. Mal sehen ob der Imbisswagen auch für uns ein paar Schokofrösche, Bertie Botts Bohnen jeder Geschmacksrichtung oder Kürbissaft übrig hat. 

Harry Potter Studio Tour Außenbereich

Dann für uns die Studio Tour es nach draußen zum Ligusterweg 4. Wir erinnern uns daran wie Hagrid den kleinen Harry Potter auf seinem fliegenden Motorrad zum Haus seiner spießigen Familie brachte und unter den wachsamen Augen von Dumbledore und McGonagall verabschieden musste; wie Onkel Vernon völlig durchgedreht ist weil die Briefe an den Jungen im Schrank unter der Treppe kein Ende nahmen, wie der Hauself Dobby verzweifelt versuchte Harry davon abzuhalten nach Hogwards zurückzukehren oder wie Ron, Fred und George Harry mit Hilfe des fliegenden Autos aus seinem Zimmer befreiten.  

Harry Potter Studio Tour - Ligusterweg

Wir laufen vorbei am fahrenden Ritter und am Potter Haus, einmal über die Hogwarts Brücke und nehmen auf Hagrids Motorrad und im fliegenden Auto Platz.  

Butterbier

Dann geht es wieder nach drinnen. Wer Lust hat kann jetzt ein Butterbier probieren. 

Harry Potter Studio Tour - Butterbier

Entstehung der Zauberwesen

Harry Potter Studio Tour - Aragog

Im nächsten Teil der Studio Tour bekommen wir einen ausführlichen Einblick in die Machart der vielen Zauberwesen. Uns wird erklärt wie Szenen mit dem Halbriesen Hagrid gedreht wurden oder der Hippogreif Seidenschnabel entstanden ist. Wer erinnert sich nicht gerne an die Szene, in der Seidenschnabel Draco verletzte, weil dieser das stolze Geschöpf respektlos behandelt hat? Und wer fieberte nicht mit als der Hippogreif zum Tode verurteilt und von Harry und Hermine mit Hilfe von Hermines Zeitumkehrer gerettet wird?

Winkelgasse

Weiter geht´s durch die schöne Winkelgasse. Wir benötigen zwar nichts mehr für unsere Zauberausstattung, aber den von Fred und George eröffneten Scherzartikelladen "Weasleys Zauberhafte Zauberscherze" wollen wir uns nicht entgehen lassen. Das rote Schaufenster, in dem ein riesiger Zauberer zu stecken scheint, ist der Hingucker der Straße. Die 1000 Gallonen Startkapital kamen durch Harrys Gewinn beim Trimagischen Turnier zusammen. Der aufsehenerregende Abgang der Zwillinge aus der Zauberschule, die zu dieser Zeit unter dem Umbridge Regime stand, bleibt unvergesslich. Während die anderen ihr Abschlussprüfungen schreiben sollen, fliegen Fred und George auf ihren Zauberstäben herein und zünden ein gigantisches Feuerwerk.

Danach laufen wir an einem Miniaturnachbau des gesamten Hogwarts Geländes vorbei, wo wir das erste Mal die vollen Ausmaße der Schule erkennen können.

Olivander Zauberstäbe

Dann endet die Studio Tour bei Olivander. Hier suchen wir uns einen Zauberstab aus. Ich meine natürlich hier werden wir von einem Zauberstab ausgesucht! Versuchen wir doch direkt mal einen Patronus Zauber: "Expecto Patronum". Keine Sorge wenn es nicht beim ersten Mal klappt. Harry musst ja schließlich auch ein bisschen üben, um seinen Hirsch hervorzubringen. 

Der verbotene Wald

Seit März 2017 gibt es einen neuen Bereich, den verbotenen Wald. Was für die Hogwarts Schüler offizielle verboten war, kann von Fans gefahrlos besichtigt werden. Hier findet man zum Beispiel ein lebensgroßes Modell von Seidenschnabel, die riesige Spinne Aragog und riesige Bäume.

Natürlich gibt es noch so viel mehr in den Studios zu entdecken, aber alles soll ja nicht verraten werden.

Das waren meine persönlichen Erfahrungen zu der Harry Potter Studio Tour in London. Warst du auch schon einmal dort? Dann schreib mir doch in die Kommentare wie es dir gefallen hat.


Pin das Bild gerne auf Pinterest!

Erfahrungsbericht Harry Potter Studio Tour

Das könnte dich auch interessieren:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0